875 Jahre Hemeringen
Seiteneintrag hinzufügen

Schild Nr. 93: Vielen Dank an Stephanie Kreye und Alexander Meyer vom Forellental. Eine wunderbare Aufnahme von 1900 - ein Besuch lohnt sich!


... aus der DeWeZet vom 03.06.2020


Ein neuer Termin konnte mit unserem Festwirt Meilenbrock vereinbart werden.

Es wird das Himmelfahrtswochenende am Samstag den 15. und Sonntag der 16. Mai sein.


Bei Lore Heuer steht Schild Nr. 60! Vielen Danke liebe Lore für Deine Unterstützung. Viele Texte auf den aufgestellten Schildern hast Du durch Dein Wissen ergänzt und bereichert und viele Fotos stammen aus Deiner Sammlung!


Hier findet Ihr den Beitrag zur Chronik aus der DeWeZet vom 16.03.2020.


Mittlerweile ist nicht mehr zu übersehen, dass wir Hemeringer unser Dorfjubiläum würdigen. Schild Nr. 50 steht bei Familie Hühne „An der Schule“! Vielen Dank an alle, die bisher mitgemacht haben – wir freuen uns sehr über das großartige Interesse.


Bild Nr. 25 wurde aufgestellt ...


In der gestrigen Ausgabe der DeWeZet wurde über unsere Aktion "Geschichte im Vorgarten" berichtet:


Wir möchten an dieser Stelle schon einmal DANKE sagen an alle, die bei der Organisation und Umsetzung der Jubiläumsaktivitäten helfen und sich engagieren. Besonders bedanken möchten wir uns bei der Volksbank im Wesertal eG, die unser Dorfjubiläum „875 Jahre Hemeringen“ als Hauptsponsor unterstützt.


875 Jahre Hemeringen

Startschuss für „Geschichte im Vorgarten – ein historischer Rundgang“

"875 Jahre Hemeringen"– dieses Jubiläum feiert die Dorfgemeinschaft in diesem Jahr unter anderem mit einem Festwochenende Anfang Juli und vielen weiteren Programmpunkten im gesamten Jahr 2020.

Am Freitag, den 24. Januar, startete die Dorfgemeinschaft mit dem Aufstellen der ersten historischen Aufnahmen in den Vorgärten entlang der „Hamelner Straße“ und der „Hemeringer Straße“. Ortsbürgermeister Klaus Brzesowsky, Schildpaten Fleischerei Lange und Bäckerei Deiterding, Hauptsponsor Volksbank im Wesertal eG vertreten durch Silvia Konerding (Marketing) sowie Mitglied des Organisationsteams Jörg Künne und Initiatorin der Aktion, Ilka Albrecht, stellten die ersten großformatigen Schilder auf: Alte Fotografien, die einen Einblick in vergangene Jahrzehnte geben, die so manche Erinnerung wecken und auf denen man vielleicht Vorfahren oder Verwandte erkennt.

Ortsbürgermeister Klaus Brzesowksy schwärmt: „Es sind einzigartige Einblicke in Hemeringens Geschichte, Fenster in eine vergangene Welt, die auf den großen Schildern wieder lebendig werden.“ Historische Aufnahmen aus privaten Alben dienen als Vorlage für diese besondere Fotoausstellung, die nun durch die Aufstellung der ersten vier Schilder ihren Anfang nimmt. Alle Bilder sind mit einer Bildunterschrift versehen und im Internet oder über einen QR-Code findet sich eine Aufstellung, in welchen Gärten die Schilder aufgestellt sind.

Bei der Suche nach alten Fotos stieß das Organisationsteam unter anderem auf die Sammlung von Lore Heuer, die mit ihrem unglaublichen Gedächtnis dazu beiträgt, dass die Fotos mit Namen und Geschichten versehen werden können. Auch Werner Aldag, Jörg Künne und Werner Peschke aus der Arbeitsgruppe „Chronik“ sortieren, ordnen und erkennen alte Straßenzüge auf den schwarzweißen Bildern. Fotos um 1900, längst verschwundene Hofstellen und Lebensverhältnisse, die heute kaum noch vorstellbar sind.

Aber auch andere Dorfbewohner haben alte Fotos zur Verfügung gestellt oder suchen in ihren privaten Alben nach einem geeigneten Bild. „Wir haben bereits über 30 Zusagen für die Aufstellung eines historischen Fotos und hoffen natürlich, dass sich noch sehr viel mehr Dorfbewohner anschließen, um den historischen Rundgang durch das Dorf zu ergänzen“, zeigt sich Ilka Albrecht aus dem Organisationsteam erfreut über den Zuspruch.

„In unseren Arbeitstreffen haben die mitgebrachten Fotos bereits für viel Gesprächsstoff über das Dorfleben damals gesorgt und Erinnerungen hervorgerufen“, erzählt Albrecht. „Das macht richtig Spaß und wird hoffentlich dazu führen, dass viele den Rundgang durchs Dorf machen und die Bilder betrachten. Es wird ein Spaziergang durch die Vergangenheit, man hat das Gefühl, dass man durch das Hemeringen von vor 100 Jahren läuft.“, ergänzt sie.

„Wir freuen uns, an dieser einmaligen Aktion teilzuhaben und damit einen Beitrag für unsere Region zu leisten. Auch wir hoffen, dass noch viele weitere Fotoschätze zu Tage kommen“, fügt Frau Konerding, Volksbank im Wesertal eG, hinzu.

Wer auch ein historisches Foto in seinem Vorgarten aufstellen möchte, kann sich gerne mit dem Organisationsteam in Verbindung setzen.

vwtl. Organisationsteam 875 Jahre Hemeringen

Ilka Albrecht

0176 34989913


Im lokalradio "radioaktiv" war ebenfalls ein Bericht über unser bevorstehendes Jubiläum zu hören:


Ein weiterer Artikel mit einem Bericht von unseren Ortsbürgermeister erschien am 08.01.2019


Am 06.01.2020 erschien in der DeWeZet ein Arikel über das bevorstehende 875-Jahre-Jubiläum in diesem Jahr:


Beitrag im Schaufenster Hessisch Oldendorf vom 28.11.2019


Dazu findet am 4. und 5. Juli 2020 auf dem Dorfplatz hinter der Sporthalle die 875 Jahr-Feier mit einem Zeltfest statt.


Zu uns:
Die Planung liegt in den Händen von mehreren Arbeitsgruppen:
Chronik/ Gestaltung Festwochenende (Markt/Vereine/Rallye) / Werbung & Öffentlichkeitsarbeit
die sich aus Hemeringer ́n kunterbunt zusammengesetzt haben. Jeder kann noch mitmachen!

Hier Eckdaten zu der bisherigen Planung zum Festwochenende
Samstag, 4. Juli 2020:
Beginn: ca. 14 Uhr
 - Historischer Markt / (Handwerkermarkt) ca. 14.00- ca.18:00 Uhr auf dem Dorfplatz
 - Kaffee und Kuchen
 - Musik zur Unterhaltung am Nachmittag auf dem Zelt
 - Abends Party mit einer super Band

Sonntag, 5. Juli 2020
Beginn: 10.30 Uhr mit Gottesdienst
 - anschl. Vesperessen auf dem Zelt von Meilenbrock
 - Kaffee und Kuchen auf dem Zelt, Musik von den Kapellen
 - Darbietungen von Schule und Kindergarten, MGV, Kirchen, Bands etc.
 - Präsentation der Vereine auf dem Platz vor oder im Zelt, ca. 13.30 bis 18 Uhr, bitte meldet euch!

Ende ca. 18:00 Uhr


(Es handelt sich bei dem Ablauf um eine vorläufige Version, hier ist noch nichts in Stein
gemeißelt;))


Des Weiteren planen wir schon im Vorfeld unser Dorf auf unser Jubiläum einzustimmen:
 - Die Chronik wird überarbeitet
 - Erstellung einer Festschrift, Verteilung kostenlos an alle Haushalte
 - „Geschichte im Vorgarten – ein historischer Rundgang“: Historische Bilder als großformatige Schilder (ca. 100x65cm) können von den Hemeringern erworben (Kosten um die +-40€) werden, um sie in ihren Vorgärten (es entsteht ein „historischer Rundgang“) zu platzieren und hinterher im Zelt als Ausstellung zu zeigen.
 - auch das Sähen von Sonnenblumen in den Vorgärten wurde ins Auge gefasst
 - eine „Dorf-Rallye“ oder auch Rätsel, die schon im Vorfeld stattfinden soll (4-6 Wochen) bei der/ dem verschiedene Anlaufpunkte im Ort das Ziel sind (Kirchturm, Judenstraße, ....., Mühlen) = besondere Orte in Hemeringen und Wahrendahl

Wir würden uns freuen, wenn ihr euch Gedanken macht, wie ihr das Fest unterstützen könnt, um für unseren Ort ein schönes Jubiläum zu gestalten.
 - dieses kann mit einem Stand auf dem Historischen Markt sein
oder auch
 - Im Vorfeld und auf dem Markt mit dem Anbieten eurer Waren zum Jubiläum 875er ......, oder Hemeringer Jubiläums- Wurst,- Brot,-Menü, -Likör........... in euren Geschäften.
 - Besichtigung bzw. Führung eures Betriebes im Vorfeld bezugnehmend auf die “Rallye“
 - Bereitstellen von alten Werkzeugen, Fotos
 - Banner auf dem Festgelände
 - Anzeige in der Festschrift (Format A5, ganze Seite ca. 80 Euro / 1⁄2 Seite ca. 50 Euro/ Umschlag ca. 100 Euro)

Wie ihr seht, sind wir mit den Planungen noch am Anfang und sind für Eure Ideen offen. Das nächste Treffen der gesamten Arbeitsgruppen findet am Mittwoch, 8. Januar 2020 um 19 Uhr in der Grundschule Hemeringen statt. Wer noch mitwirken will, ist herzlich willkommen!
Aktuelle Informationen und Neuigkeiten in Kürze auch auf facebook / instagram.

Mit liebem Gruß aus und nach Hemeringen
- Das Orgateam -

Ansprechpartner:
Allgemein: Klaus Brzesowsky, 01522 5210235 oder 05158 1760
Festwochenende/Historischer Markt: Jürgen Wagner, 0171 8348026
Social Media: Christian Seliger, 0175 5797207
Öffentlichkeitsarbeit und Werbung / historische Fotos: Ilka Albrecht, 0176 34989913
Chronik: Werner Aldag, Werner Peschke, Jörg Künne, 05158 98166 oder 0151-51554828, j.h.kuenne@gmail.com